Archiv für April 2014

Diaspora*

Wechselt mal! Es lohnt sich…

Die social-network Alternative zu facebook! Für Menschen, die nicht auf Datenschutz verzichten wollen …

https://pod.orkz.net/i/ada263af911d

Lagerraum für Spenden ?!

Hallo Menschen,

da es so unzählige Projekte gibt, die dauerhaft auf Spenden von Materialien angewiesen sind, gibt es den Plan einen Lagerort zu finden, an dem wir langfristig Spenden sammeln und lagern können. Immer mal wieder finden sich Menschen, die in andere Städte, Länder und Kontinente reisen und Kapazitäten haben, Materialien mitzunehmen. Meist kommt aber bei einem kurzfristigen Sammelaufruf nicht allzuviel zusammen – deswegen die Idee, stetig zu sammeln um stetig Material zum Verschicken da zu haben.

Wir haben uns gedacht eine Garage wäre dafür wohl ganz sinnvoll (wenn ihr andere Vorschläge, Ideen oder vielleicht sogar noch einen Kellerraum zur Verfügung habt, meldet euch!) und sind deshalb jetzt auf der Suche nach Menschen die verbindlich(!) bereit wären 1-2€ (oder wieviel du halt geben kannst und willst) zur Miete der Garage beizusteuern. Im Schnitt kostet so eine Angelegenheit im Monat 30 – 50€ – derzeit haben wir eine Garage für ca. 40€ in Aussicht.

Bei Interesse, Ideen und Fragen meldet euch doch einfach, wenn genug zusammenkommt wird ein Treffen organisiert.

fragen@erlanium.de

Sammeln für Calais!

Liebe Leute,

wie ihr vielleicht mitbekommen habt, findet in Calais am Wochenende ein Nazi-Aufmarsch statt… (siehe http://nichtsneues.blogsport.de/2014/04/03/naziaufmarsch-in-calais-verhindern/ )

Unabhängig davon, brauchen die Menschen vor Ort eigentlich immer Materialien. Hier mal eine kleine Liste:

-Decken, Schlafsäcke & Co
-Zelte und Planen
-Werkzeug
-Fahrrad-Zubehör und -werkzeug (Schläuche, Flicken, Sättel, … )
-Essen, das haltbar ist (Konserven, Nudeln, Reis… )
-Klamotten
-Kameras etc.
-Sani-Kram (Mullbinden, Desinfektionsspray, Pflaster, … )
-…
-…
-…

Wenn ihr davon was abgeben könnt, wäre es super wenn ihr es DONNERSTAG (10.04) zur VoKü im Alhambra bringen könnt!

DANKE!!!

Bei Fragen & Co schreibt ne Mail an: info-ol-calais@riseup.net

Naziaufmarsch in Calais verhindern!

Naziaufmarsch in Calais verhindern!
Aufruf zu internationaler Unterstützung und Solidarität,
zur Verteidigung der Stadt
und zum Schutz der betroffenen Menschen in Calais!

Kurzes Hintergrundwissen:
Calais(F) ist seit 1990 der Hauptpunkt der Transit-migration nach England. Unter katastrophalen Bedingungen und zur Illegalität gezwungen, versuchen Menschen ohne Papiere („sans papiers“) den Ärmelkanal zu überqueren. Seit ein paar Monaten hat sich die Situation gefährlich verschärft, da Faschist_Innen in Calais aktiv geworden sind.

Am 13.April findet nun ein Naziaufmarsch statt, der von lokalen Faschist_Innen und bekannten Neonazis früherer Gruppierungen organisiert ist. Wir hier in Calais wissen, dass diese Demonstrationen oft eine spärlich verhüllte Tarnung für faschistische Elemente darstellen um zusammenzukommen und Angriffe gegen besetze Häuser und Camps der Migrant_Innen zu organisieren. Dies bewies die „Demonstration“ von „Sauvons Calais“ vor einem besetzten Farmhaus, die damit endete, dass Steine flogen und einige Teile des Gebäudes niedergebrannt wurden. Kleine Bezugsgruppen und größere Mobs waren fähig ohne Bestrafung und Intervention seitens der Staatskräfte zu handeln. Die Bullen waren dabei und lachten als Faschist_Innen Feuerwerkskörper auf das Farmhaus feuerten.

Wir wissen, dass wir uns mit allen möglichen Mitteln beschützen müssen, um die Unterstützung und Verteidigung der betroffenen Menschen vor Ort zu gewährleisten.

Wir wissen, dass diese Demonstrationen und Attacken Teil eines größeren Versuchs sind, die „sans papiers“ und ihre Unterstützer_Innen einzuschüchtern und zu entmutigen.
…dass sie ein Versuch sind, den staatlichen Druck auszunutzen das wahrgenommene „Problem“ der „Migration“ und der besetzten Häuser in der Stadt zu „lösen“.
…dass dies alles Teil von einem breiten und gleichzeitig gefährlich tief verwurzeltem Rassismus ist, welcher die ganze Gesellschaft durchläuft und besonders stark zum Vorschein kommt an Grenz-Hotspots wie Calais.
___________________________________________________

Wir glauben, dass die Demonstration nur ein Teil der faschistischen Mobilisation darstellt und aus diesem Grund ermutigen wir euch schon am Freitag den 11.04. (vor Anbruch der Dunkelheit) anzukommen und mind. bis Montag, den 14.04. zu bleiben. Unsere Erfahrungen zeigen, dass diese Demo auch Faschist_Innen aus anderen Städten anziehen wird, welche höchstwahrscheinlich das ganze Wochenende bleiben werden und weitere Aktionen gegen besetzte Häuser, Menschen und Camps planen. In den letzten Tagen wurden kleine und mobile Fascho-Gruppen in der Nähe von bekannten besetzten Häusern gesichtet.

Wir wollen am Wochenende eine Rund-um-die-Uhr Patrouille bereit stellen; d.h. daß mittelgroße Gruppen, die bereit sind auf potentielle Attacken zu antworten, in den Straßen spazieren gehen müssen um besetzte Häuser und Camps im Auge zu behalten. Außerdem müssen manche Häuser verstärkt werden. Wenn wir genügend Leute sind ist ebenfalls eine Gegendemonstration geplant.

Bitte bringt Zelte oder ein Auto zum Übernachten mit, da wir nicht für Schlafplätze garantieren können!

Einige Menschen aus Calais.

Bei Fragen& Interesse: info-ol-calais@riseup.net


http://calaismigrantsolidarity.wordpress.com/

no_border